Search
  • Jessi

24 interessante Fakten über die Weihnachtszeit

Wir haben dir heute 24 interessante und teilweise kuriose Fakten über die Weihnachtszeit zusammengestellt. In folgender Liste findet sich ganz sicher die ein oder andere Begebenheit, die du noch nicht kanntest! Aber lies selbst …


  1. Sogenannte „Adventszeitmesser“ gab es bereits ab ca. 1850 als Abrisskalender oder Weihnachtsuhren. Der erste „Adventskalender“ (noch fensterlos) geht Anfang des 20. Jahrhunderts auf einen Münchner Verleger zurück. Um 1920 erschienen dann die ersten Kalender mit Türchen zum Öffnen.

  2. Der Adventskranz wurde 1839 von Johann Hinrich Wichern erfunden, er hatte 4 große und 19 kleine Kerzen.

  3. Laut des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute fangen jedes Jahr circa 15.000 Adventskränze und Christbäume in Deutschland Feuer 🔥

  4. Angeblich war es Martin Luther, der den Nikolaus durch das Christkind ersetzt hat. Heute schreiben Kinder in katholischen Regionen ihren Wunschzettel eher an das Christkind, in evangelischen Gegenden meist an den Weihnachtsmann.

  5. Im Deutschen Wörterbuch von 1820 wird der Weihnachtsmann bereits als Synonym für das Christkind genannt.

  6. Der Weihnachtsmann hat weltweit diverse Adressen, an die Kinder ihre Briefe adressieren können. Eine davon befindet sich am Nordpol: Santa Claus Nordpolen, Julemandes Postkontor, DK-3900 Nuuk 📫

  7. Vom Weihnachtsmann werden jährlich stolze 24 Millionen Fotos geschossen.

  8. In Großbritannien gibt es Seminare für Weihnachtsmänner, um alles über die trendigsten Spielzeuge zu lernen. Der Kurs beinhaltet außerdem eine Einführung in die Jugendsprache.

  9. Jeder kennt wohl das berühmteste Rentier der Welt: Rudolph. Er ist einer von neun Rentieren, die den Schlitten von Santa Claus ziehen. Die andern acht heißen: Comet, Cupid, Donder, Dasher, Dancer, Prancer, Vixen und Blitzen. Die Namen hören sich eher männlich an. Männliche Renntiere werfen jedoch ihr Geweih um die Weihnachtszeit ab. Die Weibchen hingegen erst im Frühjahr. Da die Rentiere des Weihnachtsmanns alle ein Geweih haben, sind sie daher weiblich oder kastriert.

  10. Am 25. Dezember 1492 wurde das erste Weihnachtsfest zelebriert, und zwar auf der Insel "La Española“ (Dominikanische Republik).

  11. Etwa 38.600 Menschen haben an Weihnachten Geburtstag.

  12. Früher wurden Weihnachtsbäume an die Decke gehängt, mit der Spitze nach unten. Warum das so war, ist nicht gänzlich geklärt. Evtl. basierte der Brauch darauf, dass früher grüne Zweige aufgehängt wurden, um böse Geister zu vertreiben. Fest steht, dass die Bäume so zumindest nicht umgestoßen wurden und weniger Platz einnahmen 🎄

  13. Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 28 Millionen Weihnachtsbäume gekauft. Die beliebteste Sorte ist hierbei die Nordmanntanne. Der erste Weihnachtsbaum in Deutschland war jedoch eine Dattelpalme und stand 1570 im Bremer Zunfthaus der Handwerker.

  14. An Weihnachten ist in deutschen Wohnzimmern eine durchschnittliche Nordmanntanne 1,64 m groß und hat rund 178.333 Nadeln.

  15. „Früher war mehr Lametta“ (Zitat von Opa Hoppenstedt in Loriots Weihnachtsfolge „Weihnachten bei Hoppenstedts“). Aber woher kommt die Bezeichnung „Lametta“ überhaupt? „Lama“ heißt auf Italienisch Metallblatt und davon wird Lametta abgeleitet. Opa Hoppenstedt behält letztlich Recht, denn die letzte deutsche Lametta Produktion wurde mittlerweile eingestellt. Der einfache Grund: Lametta ist längst out.

  16. Seine Form und sein Aussehen soll der Christstollen vom eingewickelten Jesuskind haben. Der weiße Puderzucker steht hierbei symbolisch für die Windel bzw. das weiße Leinentuch, das das Christkind umhüllte.

  17. Der Dresdener Christstollen wurde 1474 zum ersten Mal auf einer Rechnung des christlichen Bartolomai-Hospitals urkundlich erwähnt.

  18. Die Menschen in Deutschland geben zu Weihnachten immer mehr Geld für Süßigkeiten aus. Das meiste Geld wird für Schoko-Nikoläuse ausgegeben – über 159 Millionen Euro 🍫🎅

  19. Das ist wohl auch einer der Gründe, warum man – laut einer Studie des National Institutes of Health in den USA – an den Weihnachtsfeiertagen 370 Gramm zunimmt.

  20. Der sogenannte Wenzelsmarkt ist der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland. Die erste urkundliche Erwähnung war 1384.

  21. Der Dortmunder Weihnachtsmarkt, mit jährlich rund 3,7 Millionen Besuchern und etwa 300 Marktständen, ist jedoch der größte Weihnachtsmarkt.

  22. Das weltweit wohl bekannteste Weihnachtslied ist „Stille Nacht“. Es erklang am 24. Dezember 1818 erstmals in einer Kirche bei Salzburg. Seit 2011 steht das Lied im Unesco-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich.

  23. Die beliebtesten Fernsehsendungen zu Weihnachten sind „Charles Dickens – eine Weihnachtsgeschichte“ und „Das Wunder von Manhattan“.

  24. Und zu guter Letzt: Last Christmas sollte ursprünglich zu Ostern erscheinen und „Last Easter“ lauten 🐣😱




DOWNLOAD

NOW

App Store Link für Meet5 Download (bot)
Play Store Button für Meet5 Download (bot)

Du hast eine Frage an uns?

Wir sind für dich da!

Ruf uns an oder schreib eine Nachricht per WhatsApp:

+49 151 72 03 96 74

Oder schick uns eine E-Mail: support@meet5.de!

Made with in Frankfurt